Remseck blüht auf – Ein Bürgerschaftliches Engagement II

Aktive 55plus Remseck

Remseck und drum herum –Wandern und Erleben

Jeder Gartenbesitzer freut sich im Frühjahr über die Blümchen, deren Zwiebeln er in alten Jahr verbuddelt hat. So auch wir bei unserem kleinen öffentlichen Gärtchen mit Traubenhyazinthen und kleinen Narzissen. Einige liebe Mitmenschen meinten wohl, auch ihren Beitrag beisteuern zu müssen, so dass wir auch einiges an Abfall aufsammeln mussten. Das Beet wurde dann auch noch freigeschnitten und auch noch Sämereien versenkt, bei dem trockenen Wetter eher unwahrscheinlich, dass da was kommt, aber mal sehen. Gudrun Gauss

AG Propedes – Besprechung am 24.1.2019

Mit 11 TeilnehmerInnen, bei einigen zwingenden Absagen, fand am 24.1.2019 eine weitere Sitzung mit unserer Arbeitsgruppe Propedes, innerhalb der Aktive 55plus, statt. Bei starken Schneefall wurde die Besprechung kurzfristig im Haus Gauß abgehalten. Eine umfangreiche Tagesordnung wurde im Einzelnen vorgetragen, besprochen, diskutiert und entschieden, auch die weiteren Aktivitäten festgelegt.

Zuerst galt es nochmal die Besprechung beim Regierungspräsidium/Rechtsaufsichtsbehörde zu bewerten, bereits von dort daraufhin durchgeführte Aktivitäten wurden wohlwollend registriert, wir warten nun gespannt auf Ergebnisse. Die in Aussicht gestellte Verkehrsschau vor Ort hier in Remseck zu unserem Änderungskonzept „Rund ums Rathaus“ war lobender Gesprächspunkt.

Bei dem oft nicht rechtskonform verwendete Z240, gemeinsamer Fuß-/Radweg, wo oft die vorgeschriebene Breite des Wegs fehlt, wollen wir weiter nachfassen und beweisen, dass es leider fast inzwischen ein „Massenphänomen“ geworden ist, da gilt es für den Fußverkehr dagegenzuhalten. Der viel umstrittene Ausbau der Radwege an der Marbacher Str. in Ludwigsburg bedarf auf Anregung von Teilnehmern einer rechtlichen Würdigung, da auf den ersten Blick wiederum Regelungen zu Lasten des Fußverkehrs getroffen wurden. Auch wollen wir uns dafür einsetzen, dass am Schloßberg unten eine Haltestelle für die neue Buslinie von/nach Fellbach hinkommt, da dieses Wohngebiet dringend eine Anbindung an den ÖPNV braucht!

im Anschluss wurde bei einem Arbeitsessen, Gudrun machte leckeren Gaisburger Marsch, weiteres zum Thema, aber auch Sonstiges ausgetauscht. Wieder mal eine harmonische Veranstaltung unserer Initiative. Peter-Jürgen Gauß

Remseck blüht auf – Ein Bürgerschaftliches Engagement

Aktive 55plus Remseck

Remseck und drum herum –Wandern und Erleben

Die Idee von Gudrun Gauss, nicht zuletzt wegen der RemstalGartenschau 2019 „brachliegende“ öffentliche Flächen zu verschönern hat ja nur bedingt Mitmacher gefunden, wir haben die Aktion deshalb minimiert.

So haben wir in den letzten Tagen in ein von der Stadt zugewiesenen Stück bearbeitet und Blumenzwiebel vergraben mit der Hoffnung, dass diese Frühlingsblüher uns nächstes Jahr erfreuen. Ein Teil der Zwiebeln wurden besonders von Gerhard Seibold aus Hochberg gespendet, nochmal danke dafür. Hier unsere Gudrun in Aktion. Peter-Jürgen Gauß

 

 

Auf ging´s zum Hanweiler Kelterfest – Mitten in den Weinbergen

Aktive 55plus Remseck Extratour

Remseck und drum herum – Wandern und Erleben –

Zur Hocketse mitten in den Weinbergen – Auf gings zum Hanweiler Kelterfest im September2017. Wir fuhren individuell nach Korb zum Hanweiler Sattel zwischen Korb und Hanweiler, von dort geht ein schöner Weg durch die Weinberge zuerst zur sehenswerten Freiluft-Kunstausstellung „Korber Köpfe“, aber auch mit prächtiger Aussicht ins Ländle. Dann wanderten wir durch schöne Walder und zur idyllisch in den Weinbergen gelegenen Alten Kelter von Hanweiler. Wer Schunkeln oder auf den Bänken tanzen wollte ging in die Kelter zur Musik, für alle anderen gab ess genügend Plätze dringend im Schatten schön im Freien für ein gemütliches Beisammensitzen, für Essen und und manchem Viertele war bestens gesorgt. Der Rückweg ging direkt zum Parkplatz zur Rückfahrt, Eine gemütliche Extratour, gewünscht von unserer Wanderfreundin Inge (Grob). Peter-Jürgen Gauß

 

Neues Projekt: Arbeitsgruppe „ProPedes“

Aktive 55plus

Derzeit gibt es viele Klagen und Beschwerden darüber, dass an vielen „Brennpunkten“ in Remseck das sichere, ungefährdete und ungestörte Unterwegssein als Fußgänger zu vielen Zeiten kaum mehr möglich ist. Der Grund sind viele, zu viele, Radler, die für sich das Recht nehmen, ungebremst überall unterwegs zu sein und sich den Weg dazu halt frei zu klingeln.

Als Wander- und SpazierKlub wollen wir deshalb mit einem Bürgerschaftlichen Engagement ab Mitte 2017, der Arbeitsgruppe ProPedes Remseck (innerhalb der Wanderfreunde Remseck – Aktive 55plus), wollen wir, quasi als Lobby für Fußgänger bzw. Wanderer, für alle also, die  zu Fuß unterwegs sind, versuchen zu erreichen, dass diesen in allen Bereichen von Remseck und darüber hinaus wieder mehr Beachtung und Wertschätzung geschenkt wird. Denn es muss einfach weiterhin möglich sein, dass Fußgänger, Wanderer, Spaziergänger, besonders also aber auch Familien, mit Kinderwagen und herumspringenden Kindern, mit Hund, für Ältere, für „gehandicapten“ Menschen … so geschützt werden und dabei den berechtigten Anspruch haben können, ungestört und ungefährdet auf diesen Gehwegen, Fußwegen und Wanderwegen unterwegs sein zu dürfen.

Dazu fordern wir aber auch sichere und rechtskonforme Radwege für die vielen Radbegeisterten und das Einforderung von defensiverem Fahrverhalten bei vielen, denn der starke Anstieg von, auch tödlichen, Radunfällen zeigt da dringenden Handlungsbedarf.

Außerhalb der laufenden Bürgerbeteiligung wollen wir dabei als erstes Teilprojekt in der Arbeitsgruppe uns Gedanken darüber machen, wie die Lenkung der Besucherströme (hoffentlich!) zur Remstal-Gartenschau in Remseck in 2019 optimiert werden kann, angesichts der weit auseinanderliegenden „Stationen“ ohne Zweifel schwierig. Neben ausreichend Parkplätzen zur nahen, fußläufigen Erreichbarkeit der Attraktivitäten muss im Vordergrund stehen, dass diese Einrichtungen in erster Linie für Fußgänger, Wanderer, Spaziergänger, Familien mit herumspringenden Kindern, auch mit Kinderwagen, optimal erreichbar sein müssen, um dies alles ungestört und ungefährdet genießen zu können, vom ständigen Klingeln durch durchbrausende Radler. Diese müssen möglichst auf gesonderte Wege verwiesen werden. Es ist keine Gartenschau bekannt, bei der dieser Grundsatz sowieso nicht auch gilt.

In Kürze werden wir eine Begehung des Geländes machen, in dessen Bereich Gartenschau-Einrichtungen geplant sind und werden deren Erschließung und Erreichbarkeit nach diesen Prämissen untersuchen, feststellen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Weitere Teilnehmer an der Arbeitsgruppe „ProPedes“, auch von außerhalb unserer Gruppe, sind gerne willkommen!  Weitere Infos unter 071465094 oder pjgauss@gmx.net Peter-Jürgen Gauß

 

Kreativ am Vormittag – Wir bastelten einen bunten Osterkranz

Aktive 55plus Remseck – Kreativ am Vormittag

DSCI0007
Vorher!

DSCI0010
Nachher!

Für die kommende Frühlings- und Osterzeit war wieder Kreativität angesagt. Denn was gibt es Schöneres, als sich in dieser Zeit mit einer schöngestalteten Dekoration das Zuhause zu verschönern. Und so konnte man wieder in fröhlicher Runde und unter bewährter Anleitung von Frau Girschek, Floristin bei Blumen-Kocher in Oßweil, diesmal einen bunten Osterkranz herstellen, als Frühlings- und Ostergruß an der Tür oder in der Wohnung gedacht. Und mit Feuereifer wurde die Sache angegangen, die Bilder zeigen das umfangreiche Gewerke und das Vorher und Nachher. Und zum guten Schluss und zur Präsentation der kreierten Osterkränze gab es noch einen gemütlichen Umtrunk der Schafferinnen!

Aspacher Weingipfel

Föhrenberg
Auf dem Föhrenberg beim verdienten Gipfelschnäpsle

Unsere Herbstwanderung ging am 23.10.14 mit 25 Teilnehmern auf die „Aspacher Weingipfel“. Mit dem ÖNV war Rietenau, ein Ortsteil von Aspach, schnell erreicht, ehemals und bis 1958 begehrtes Bad, nun aber bedeutende Abfüllstation für Mineralwasser. Nach kurzer Wanderung erreichten wir das idyllisch gelegene Allmersbach am Weinberg, wo wir im Weingut Schwarz zu einem rustikalen, üppigen Vesper Mehr lesen