Wander- und ErlebnisReise in die Südliche Toskana – Siena und drum herum

Aktive 55plus Remseck

1.Tag: Anreise
Etwas beschwerliche und langwierige Anreise über Freudenstadt – Basel – Lugano – Mailand – Parma – La Spezia – Chianciano-Terme, halt mit dem Motto: „Der Weg ist das Ziel“. Dann war Hotelbezug im 3* Hotel Mizar in Chianciano Terme – „ein modernes und gepflegtes Hotel, das ruhig im Zentrum des Thermalkurortes Chianciano Terme liegt, in der herrlichen Landschaft der südlichen Toskana, Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Siena und Monteriggioni (keine Wanderung)
Vormittags stand Siena auf dem Programm, eine der schönsten Städte Italiens. Beim Stadtrundgang mit Stadtführer Paolo, einem kenntnisreichen Sienesen, lernten wir die Stadt des Palios, des berühmten, historischen Pferderennens, kennen, unter anderem also den muschelförmigen Platz Piazza del Campo, aber auch den prächtigen Dom, die San Domenico Kirche und Mehr lesen

BusTour zum Spargelessen – diesmal ins Badische

Aktive 55plus
Remseck und drum herum – Wandern und erleben!

Zum Erinnern und Nachmachen: Wieder zur Spargelzeit sollte es auch dieses Jahr wieder eine von vielen gewünschte SpargelBustour geben, aber auch einiges mehr, diesmal im Badischen. Wir fuhren mit ausgebuchten 45 Teilnehmern mit dem Reisebus komfortabel nach Raststatt, unterwegs das schon obligatorische „Sektfrühstück“, mit gespendeten frischen Brezeln unseres langjährigen Wanderfreundes Helmut (Schäuffele). Nochmal herzlichen Dank dafür!   Raststatt an Murg und Rhein gelegen, hat eines der schönsten Barockschlösser Deutschlands samt Schlosspark, veranlasst ab 1700 durch Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, den „Türkenlouis“ also, so genannt nach siegreichen Schlachten gegen das Mehr lesen

Neues Projekt: Arbeitsgruppe „ProPedes“

Aktive 55plus

Derzeit gibt es viele Klagen und Beschwerden darüber, dass an vielen „Brennpunkten“ in Remseck das sichere, ungefährdete und ungestörte Unterwegssein als Fußgänger zu vielen Zeiten kaum mehr möglich ist. Der Grund sind viele, zu viele, Radler, die für sich das Recht nehmen, ungebremst überall unterwegs zu sein und sich den Weg dazu halt frei zu klingeln. Als Wander- und SpazierKlub nun wollen wir mit unserer neu eingerichteten Arbeitsgruppe „ProPedes“ versuchen, dem Fußgänger mehr Beachtung und Wertschätzung zu verschaffen. Außerhalb der laufenden Bürgerbeteiligung wollen wir dabei als erstes Teilprojekt in der Arbeitsgruppe uns Gedanken darüber machen, wie die Lenkung der Besucherströme (hoffentlich!) zur Remstal-Gartenschau in Remseck in 2019 optimiert werden kann, angesichts der weit auseinanderliegenden „Stationen“ ohne Zweifel schwierig. Neben ausreichend Parkplätzen zur nahen, fußläufigen Erreichbarkeit der Attraktivitäten muss im Vordergrund stehen, dass diese Einrichtungen in erster Linie für Fußgänger, Wanderer, Spaziergänger, Familien mit herumspringenden Kindern, auch mit Kinderwagen, optimal erreichbar sein müssen, um dies alles ungestört und ungefährdet genießen zu können, vom ständigen Klingeln durch durchbrausende Radler. Diese müssen möglichst auf gesonderte Wege verwiesen werden. Es ist keine Gartenschau bekannt, bei der dieser Grundsatz sowieso nicht auch gilt.

In Kürze werden wir eine Begehung des Geländes machen, in dessen Bereich Gartenschau-Einrichtungen geplant sind und werden deren Erschließung und Erreichbarkeit nach diesen Prämissen untersuchen, feststellen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Weitere Teilnehmer an der Arbeitsgruppe „ProPedes“, auch von außerhalb unserer Gruppe, sind gerne willkommen!  Weitere Infos unter 071465094 oder pjgauss@gmx.net Peter-Jürgen Gauß

Kreativ am Vormittag – Basteln zur Frühlings- und Osterzeit 2017

Aktive 55plus Kreativ!

Wieder mal sollte es einen fröhlichen Bastelvormittag für die kommende Frühlings- und Osterzeit geben. Wir wollten diesmal dekorative Blumen und lustige Osterhäschen basteln. Die Teilnahme wäre selbst kostenlos gewesen, evtl. Materialkosten wären im Kurs abgerechnet worden. Mitzubringen wäre also nur gute Laune und das Werkzeug, zum guten Schluss und zur Präsentation des Geschaffenen hätte es wieder einen kleinen Umtrunk gegeben.

Werkzeug: Wer die bunten Blumen aus Eierkarton machen möchte benötigt Malerkittel, Schere, Blumentopf, Wassergefäß für Pinsel, alter Teller. Pinsel und Acrylfarbe vorhanden. Für Osterhasen und andere Blumen benötigt man Schere und Bleistift, für die Blumen auch einen Topf.  Gudrun Gauß

Die Veranstaltung musste leider aus persönlichen Gründen abgesagt werden!

„Wir surften mit viel Schwung – im VVS herum“, diesmal in 2017

 

Aktive 55plus
Remseck und drum herum – Wandern und erleben!

Empfohlen zum Nachmachen: Im März 2017 sollte es wieder heißen: „Wir surfen mit viel Schwung – im VVS herum“, eine gewünschte Wiederholungsveranstaltung von 2010, und 35 TeilnehmerInnen waren dabei! Auf schöner Fahrt erreichten wir über Waiblingen und Schorndorf den auf einer Hochebene gelegenen Luftkurort Welzheim, der mit seiner „Champagnerluft“ wirbt. Welzheim ist aber auch bekannt als Limes-Stadt, gehörte sie doch im 2. und 3. Jahrhundert zu den wichtigsten Truppenstandorten am Obergermanischen Limes. Der Beweis dafür ist die ungewöhnliche Zahl von gleich drei Kastellen vor Ort, dem Ostkastell, dem Westkastell und dem Kleinkastell Rötelsee.. Dieser geschichtlichen Vergangenheit wollten wir uns ausführlich mit einer Führung im Ostkastell durch einen „Cicerone“ widmen, der in voller Montur antrat und uns über die damaligen Sitten und Gebräuche anschaulich informiert. Nur der eiskalte stürmische Wind beinträchtigte doch die „Unterrichtsstunde“ in freier Natur immitten des Ostkastells. Mit einem Kaffee aufgewärmt fuhren wir weiter an den allseits bekannten Ebnisee zu einer Wanderrunde drum herum und marschierten dann gemütlich weiter und hoch zu einer schönen Einkehr  in einem bekannten Landgasthof; es gab als besondere Spezialität an diesem Tag ein wohlsortiertes Maultaschenbüffet. Unser weiterer Wanderweg führte uns dann wieder gestärkt und voller Tatendrang weiter, als Überraschung an einer Brennerei vorbei zu hochprozentigen Versucherle und dann weiter nach Althütte. Von dort fuhren wir wieder auf interessanter Strecke mit dem Bus ins sehenswerte Backnang, zu einem kleinen Rundgang in der Altstadt und zur Kaffeepause/Bummel. Mit Bus und Bahn ging es dann über Waiblingen, etwas ermattet vom vielen Erlebten, heimwärts. Es war also mal wieder einiges „dran und drin“! Peter-Jürgen Gauß                                    Foto Heinz Benz

„Remseck blüht auf“

Aktive 55plus Remseck

Dies war eine meiner Ideen für die Remstal-Gartenschau. Man müsste eigentlich nicht bis zur Gartenschau warten und dies baldmöglichst als Bürgerschaftliches Projekt unserer Gruppe machen, hierzu suche ich MitmacherInnen! Um was geht es dabei: Jedes Jahr werden in Erwartung des Frühlings für Haus und Garten unzählige Frühlingspflanzen (Zwiebelgewächse) gekauft und aufgestellt. Wer einen Garten hat, wird diese evtl. dort unterbringen, aber viele andere landen im Müll. Wir wollen deshalb die Zwiebeln von Schneeglöckchen, Narzissen und Hyazinthen usw. sammeln und im Herbst an vielbegangenen Wegen, Bushaltestellen und öffentlichen Plätzen vergraben, natürlich in Absprache mit dem Eigentümer bzw. dem Rathaus. So wird Remseck (noch) schöner, wir und alle könnten sich an den Frühblühern dann jedes Jahr aufs Neue freuen!! Wer gerne mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen

zur Projekt-Besprechung am Mittwoch, den 8. 3. 2017 um 10.30 – 11.30 Uhr ins Haus der Bürger Raum 108

 Weitere Ideen und Anregungen dazu sind willkommen, besonders aber tätige Mithilfe bei der Umsetzung des Projekts. Bitte meldet euch unter Tel. Nr. 071465094 an, damit ich etwas planen kann. Gudrun Gauß

Zur Winterszeit gerade recht – Wanderung zu einer gemütlichen Mosterei/Brennereieinkehr

Aktive 55plus Remseck und drum herum – Wandern und erleben!

Zum Nachmachen: Mit Bus und Bahn fuhren 30 Aktive über Marbach nach Kirchberg, der Ort liegt hoch über dem idyllischen Tal der Murr. Wir blieben aber unten und wanderten bei schönstem, warmem Vorfrühlingswetter genussvoll auf reizvollem Weg am Flüsschen entlang nach Burgstall, dann dort auf die Höhe und später hinab ins malerische Buchenbachtal. Bei der Mühle ging es dann wieder aufwärts nach Wolfsölden, Mehr lesen

Winterwanderung mit Glühweinstation und gemütlichem Abschluss im HeimatvereinHaus

Aktive 55plus
Remseck und drum herum – Wandern und erleben!

Unsere erste gewünschte 10-Jahre-Jubiläums-Monatswanderung 2017 im Januar sollte, der kalten Jahreszeit entsprechend, eine wärmende Glühweinstation als Ziel haben. Wir wanderten mit über 30 Teilnehmern das tief eingeschnittene Remstal flußaufwärts entlang der malerischen Remsschlingen bis zur ehemaligen Vogelmühle, dann hinauf nach Hohenacker und zum Gaußschen Stückle in der Burghalde. Dort duftete es schon nach würzigem Glühwein, den wir dann gerne zum Aufwärmen genossen, auch der backfrische Hefezopf und sonstiges Gebäck mundete bestens. Leicht beschwingt ging es dann oberhalb des Remstals aussichtsreich nach Neckarrems zurück, wo wir im Haus des Heimatvereins in der Dorfstraße einkehrten. Es bestand zuerst Gelegenheit, das Museum mit vielen Exponaten, aktuell wunderschöne Puppenstuben und Kaufläden,  anzuschauen, dann aber saßen wir bei einem gemütlichen Ausklang zu einem leckeren Vesper und manchem Gläschen zusammen, dabei gab es auch lustige Sagen und Anekdoten aus alter Zeit zu hören. Die vielgelobte Wiederholungs-Wandertour war etwa 11 km lang auf guten Wegen mit vielen schönen Gesprächen zu Jahresbeginn!

Alle guten Wünsche für die Weihnachtstage und das Neue Jahr 2017!

Aktive 55plus
Remseck und drum herum – Wandern und erleben!

Für die noch anstehenden Adventstage Ruhe und Gelassenheit, für die Weihnachtstage ein besinnliches frohes Fest, hoffentlich im Kreise der Familie, und nach einem guten Rutsch viel Glück, Wohlergehen und vor allem Gesundheit im Neuen Jahr 2017 wünschen Peter und Gudrun Gauß.

Wir hoffen, wir sehen euch alle gesund und munter bei einer unserer sicher interessanten Unternehmungen im nächsten Jahr.

18.Dezember 2016