„Die Förderung des Fußgängerverkehrs ist eine Gerechtigkeitsfrage“

„Laut der Studie Mobilität in Deutschland, im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums, werden in Baden-Württemberg bereits heute 23 Prozent aller Wege zu Fuß zurück gelegt. Dennoch wird dem Fußverkehr in der Verkehrsplanung kein angemessener Raum eingeräumt. Das Ministerium für Verkehr will den Fußverkehr politisch aufwerten und speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnittene Konzepte entwickeln“, so das Landesverkehrsministerium BW. Dazu wurde von dort auch die „Neue Geh-Kultur“ Baden-Württemberg ausgerufen und unser Verkehrsminister Hermann ist der Auffassung: Die Förderung des Fußgängerverkehrs ist eine Gerechtigkeitsfrage. Wie bereits mit unserer Bürgerinitiative ProPedes wollen wir nun verstärkt und mit Rückenwind unseres FUSS e. V. Fachverband Fußverkehr Deutschland, Berlin, als deren Ortsgruppe die Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger vertreten und damit auch die Initiative des Landes „Fußverkehr – sozial und sicher, ein Gewinn für alle!“ vor Ort unterstützen. Wie und was wir dazu als ehrenamtliche Aktive unternehmen und planen können Sie vorab per Email abfragen bzw. werden wir eine Info-Veranstaltung in den nächsten Wochen gestalten und freuen uns dann auf Ihr Interesse. Peter-Jürgen Gauß remseck@fuss-ev.de

Neu: FUSS e.V.-Ortsgruppe Remseck+Umgebung

Über den Autoverkehr wird viel geredet, über den Radverkehr wird diskutiert, der öffentliche Nahverkehr ist ein Thema – nur der Fußverkehr kommt erstaunlicherweise oft zu kurz. So die Meinung der Aktiven der neuen FUSS e.V.-Ortsgruppe Remseck+Umgebung bei ihrer ersten Sitzung am 9.1.20.  Dabei geht jeder im Laufe eines Tages von uns zu Fuß, denn irgendwie muss man zu seinem Auto, Fahrrad, zu Bus und Bahn, zur Arbeitsstelle kommen, zum Spazieren, zum Einkaufbummeln. Doch es fehlt oft an Beachtung und Wertschätzung der zu Fuß Gehenden und um dies hier vor Ort zu ändern, haben wir eine Ortsgruppe des Fachverbands Fußverkehr Deutschland, Berlin  Fuss e.V. gegründet, denn seit 1985 vertritt FUSS e.V. die Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger in Deutschland.

Von der Bürgerinitiative Arbeitsgruppe ProPedes, als Teil der Aktiven 55plus Remseck, hat die Ortsgruppe zur weiteren Durchsetzung einige Projekte übernommen, so in Remseck, aber auch in Ludwigsburg. Der von uns aktuell vorgeschlagene FußverkehrsCheck, begleitet vom Verkehrsministerium, wurde vom Gemeinderat als Bürgerbeteiligung nun beschlossen und wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 durchgeführt. Wir werden bis dahin aber weitere eigene FußverkehrsChecks der Ortsgruppe in Remseck und Umgebung durchführen und auf Änderungen drängen, wenn unzulässige Regelungen zulasten des Fußverkehrs erkennbar sind. Wir wollen damit auch mithelfen, dass das Projekt des Landes „Neue GehKultur in BW“ ein Erfolg wird. Machen Sie doch einfach bei unseren Aktiven mit oder informieren Sie uns, wenn Sie feststellen, dass man irgendwo nicht ungestört und ungefährdet unterwegs sein kann, damit wir dies rechtlich prüfen können. Wir werden in nächster Zeit in einer Info-Veranstaltung FUSS e.V. und unsere Ortsgruppe, ihre Aktivitäten und Ziele vorstellen, Einladung folgt. Kontakt: Leiter und Sprecher der Ortsgruppe Peter-Jürgen Gauß remseck@fuss-ev.de     

Jahresabschlussfestle 2019 für die Klubler – Genießa, Schwätza und Lustig sein

Aktive 55plus

Remseck und drum herum – Wandern und Erleben!

Am 6.12.2019 war es wieder soweit: Unser internes Jahresabschlussfestle 2019 für die Klubler, also ein gemütlicher Gute-Laune-Abend zum Genießa, Schwätza und Lustig sein, im Haus der Bürger Großer Saal mit 44 Teilnehmer! Nach einem prickelnden Auftakt diesmal dem Datum gemäß als Nikolaus-Schlachtfest, wobei der Nikolaus keine Angst haben musste, wenn er denn je zufällig vorbeigekommen wäre. Vielmehr gab es wärmendes, leckeres Sauerkraut, von Gudrun sorgfältig nach Besenart zubereitet, dazu Leberwürstle und saftiges Kassler mit Bauernbrot. Auch ein alles gut verteilendes Verdauungsschnäpsle (gespendet von unseren Schickerts). Und man war sich im Vorfeld einig, dass Tiramisu, Mousse au Chocolat o.a. diesmal dazu nicht so recht passt, aber dafür Hefezopf, Gugelhupf und ähnliches als Spenden zum Wein oder Kaffee, was allen dann auch trefflich mundete. Unsere Inge Schickert und die Weißens trugen zum besten Gelingen des Abends bei, dann gab es aber auch einen kurzen Rückblick 2019 auf die vielen besonderen Unternehmungen in unserem Wander- und Spazierklub, gefolgt vom Ausblick auf das KlubJahr 2020, auch auf die sicher tolle, schon ausgebuchte, Erlebnis- und Wanderreise im September 2020 an den Kaiserstuhl und auf vieles andere mehr im kommenden Jahr. Inge Schickert übernahm auch die Sammlung und „Danksagung“ für unser ehrenamtliches Engagement für unseren Wander- und SpazierKlub Aktive 55plus, an die MitmacherInnen nochmal ein herzliches Danke-Schön. Und so saßen wir gemütlich und mit viel fröhlicher Unterhaltung an weihnachtlich gedeckten Tischen zusammen und die Zeit ging viel zu schnell vorbei.

Viele haben dann mitgeholfen, wie schon beim Aufbau, alles wieder ordentlich im Haus der Bürger zu hinterlassen, eine tolle Örtlichkeit dort und auch mal ein besonderer Dank an die Stadt, die eine solche Einrichtung ermöglicht!

Aus manchmal vorhandenen Überschüssen bei einzelnen Unternehmungen des Jahres 2019 konnten wir aus der Wanderkasse Sekt, Essen, und Kaffee/Tee finanzieren, es war also gratis für Klubler, die mindestens 3 mal in 2019 dabei waren und dabei dazu beitrugen. Ein schöner, vielgelobter Nikolausabend mit unseren tollen Klublern! Peter-Jürgen und Gudrun Gauß

Da gabs was auf den Teller!

Remseck blüht auf – Ein Bürgerschaftliches Engagement II

Aktive 55plus Remseck

Remseck und drum herum –Wandern und Erleben

Jeder Gartenbesitzer freut sich im Frühjahr über die Blümchen, deren Zwiebeln er in alten Jahr verbuddelt hat. So auch wir bei unserem kleinen öffentlichen Gärtchen mit Traubenhyazinthen und kleinen Narzissen. Einige liebe Mitmenschen meinten wohl, auch ihren Beitrag beisteuern zu müssen, so dass wir auch einiges an Abfall aufsammeln mussten. Das Beet wurde dann auch noch freigeschnitten und auch noch Sämereien versenkt, bei dem trockenen Wetter eher unwahrscheinlich, dass da was kommt, aber mal sehen. Gudrun Gauss

Remseck blüht auf – Ein Bürgerschaftliches Engagement

Aktive 55plus Remseck

Remseck und drum herum –Wandern und Erleben

Die Idee von Gudrun Gauss, nicht zuletzt wegen der RemstalGartenschau 2019 „brachliegende“ öffentliche Flächen zu verschönern hat ja nur bedingt Mitmacher gefunden, wir haben die Aktion deshalb minimiert.

So haben wir in den letzten Tagen in ein von der Stadt zugewiesenen Stück bearbeitet und Blumenzwiebel vergraben mit der Hoffnung, dass diese Frühlingsblüher uns nächstes Jahr erfreuen. Ein Teil der Zwiebeln wurden besonders von Gerhard Seibold aus Hochberg gespendet, nochmal danke dafür. Hier unsere Gudrun in Aktion. Peter-Jürgen Gauß

 

 

Auf ging´s zum Hanweiler Kelterfest – Mitten in den Weinbergen

Aktive 55plus Remseck Extratour

Remseck und drum herum – Wandern und Erleben –

Zur Hocketse mitten in den Weinbergen – Auf gings zum Hanweiler Kelterfest im September2017. Wir fuhren individuell nach Korb zum Hanweiler Sattel zwischen Korb und Hanweiler, von dort geht ein schöner Weg durch die Weinberge zuerst zur sehenswerten Freiluft-Kunstausstellung „Korber Köpfe“, aber auch mit prächtiger Aussicht ins Ländle. Dann wanderten wir durch schöne Walder und zur idyllisch in den Weinbergen gelegenen Alten Kelter von Hanweiler. Wer Schunkeln oder auf den Bänken tanzen wollte ging in die Kelter zur Musik, für alle anderen gab ess genügend Plätze dringend im Schatten schön im Freien für ein gemütliches Beisammensitzen, für Essen und und manchem Viertele war bestens gesorgt. Der Rückweg ging direkt zum Parkplatz zur Rückfahrt, Eine gemütliche Extratour, gewünscht von unserer Wanderfreundin Inge (Grob). Peter-Jürgen Gauß

 

Kreativ am Vormittag – Wir bastelten einen bunten Osterkranz

Aktive 55plus Remseck – Kreativ am Vormittag

DSCI0007
Vorher!

DSCI0010
Nachher!

Für die kommende Frühlings- und Osterzeit war wieder Kreativität angesagt. Denn was gibt es Schöneres, als sich in dieser Zeit mit einer schöngestalteten Dekoration das Zuhause zu verschönern. Und so konnte man wieder in fröhlicher Runde und unter bewährter Anleitung von Frau Girschek, Floristin bei Blumen-Kocher in Oßweil, diesmal einen bunten Osterkranz herstellen, als Frühlings- und Ostergruß an der Tür oder in der Wohnung gedacht. Und mit Feuereifer wurde die Sache angegangen, die Bilder zeigen das umfangreiche Gewerke und das Vorher und Nachher. Und zum guten Schluss und zur Präsentation der kreierten Osterkränze gab es noch einen gemütlichen Umtrunk der Schafferinnen!

Aspacher Weingipfel

Föhrenberg
Auf dem Föhrenberg beim verdienten Gipfelschnäpsle

Unsere Herbstwanderung ging am 23.10.14 mit 25 Teilnehmern auf die „Aspacher Weingipfel“. Mit dem ÖNV war Rietenau, ein Ortsteil von Aspach, schnell erreicht, ehemals und bis 1958 begehrtes Bad, nun aber bedeutende Abfüllstation für Mineralwasser. Nach kurzer Wanderung erreichten wir das idyllisch gelegene Allmersbach am Weinberg, wo wir im Weingut Schwarz zu einem rustikalen, üppigen Vesper Mehr lesen